Familienaufstellungen, Ich-Aufstellungen

Fachartikel von Robert Riedl

Wer eine therapeutische Aufstellung durchführen möchte, will die psychosozialen Herausforderungen des eigenen Lebens besser erkennen.

In sogenannten Familienaufstellungen versucht der Psychotherapeut sozialen Dynamiken und persönlichen Verstrickungen in Familien auf den Grund zu gehen. In der Regel helfen ihm dabei - neben dem Klienten - andere Personen. Es geht vor allem darum, das "innere Bild" der Herkunftsfamilie und das der Gegenwartsfamilie abzubilden, um eine gute Lösung zu finden.

Anfangs beschreibt der sogenannte Aufsteller dazu sein Anliegen (z. B. Autoritätsprobleme mit dem Chef, psychosomatische Schmerzen, Angst allein zu sein). Wenn es schwer fällt, dies in einem Satz zu formulieren, hilft der Psychotherapeut. Dann wird festgelegt, welche Personen aus der Familie für die Aufstellung benötigt werden. Entsprechend werden die sogenannten Stellvertreter ausgewählt und im Raum positioniert: Personen, die für die Familienmitglieder stehen (beim "Familienbrett" repräsentieren Holzfiguren die Familienmitglieder). Die Stellvertreter fühlen sich in ihre Rollen ein, indem sie nachspüren, was sie gerade bewegt. Der Aufsteller wählt auch einen Stellvertreter für sich selbst aus, damit er die Dynamik zwischen sich und den Mitgliedern von außen beobachten kann. Nun folgt jeder einfach seinem inneren Gefühl. Am Ende - wenn die gute Lösung gefunden ist - wird der Aufsteller persönlich hereingenommen, um ein eigenes Gefühl für das Lösungsbild zu bekommen.

Bei der sogenannten Ich-Aufstellung (auch "Autopoietische Verkörperungsarbeit") gibt es insgesamt drei Repräsentanten:

  1. für das Ich: der Teil in uns, der Entscheidungen trifft
  2. für den inneren Mentor: der Teil in einem, der intuitiv die Lösungen weiß
  3. für den eigenen Schatten (z. B. das Problem, Schmerzen, Eifersucht, Wut, Konflikt mit dem pubertierenden Kind)

Auch die Ich-Aufstellung kann - wie das sogenannte Systembrett - in einer psychotherpeutischen Einzelsitzung durchgeführt werden, um eine Lösung für die aktuellen Herausforderungen des Lebens zu finden.


Video-Information: Autopoietische Aufstellungsarbeit

Video-Information: Familien- oder Systembrett

Film-Dokumentation: Familienaufstellungen

 
 
Zum Seitenanfang